Michael Appelt
Klaus Vyhnalek
Reiner Riedler
Rita Newman
Frank Robert
Kurt Hörbst
Christoph Lingg
Arabella Schwarzkopf
 
 

Da Schrebergärten kaum für eine autarke Lebensform reicht, müssen auch sie bisweilen zur Vorratssicherung verlassen werden. Dazu bieten Einkaufszentren ihrer Kundschaft mit Wärme, einlullender Hintergrundmusik und zahlreichen Schnellimbissen Erinnerungen an Mutters Bauch und damit an die Urheimat. Ein solches Shoppingparadies auf der „grünen Wiese“ hat Klaus Vyhnalek den Blick auf seine Kindheitserinnerungen verstellt. Vyhnalek revanchiert sich mit einer Dokumentation von „(ost)österreichischen Einkaufsumständen, -möglichkeiten, -notwendigkeiten und –utopien“. Dabei spannt sich der fotografische Bogen von der oft fragwürdigen Supermarkt-Architektur über die Rolle der Autos als Packesel (und die erschlagende Leere von Parkplätzen bei ihrer Abwesenheit) bis zu Eindrücken einer „Geiz ist geil“-Mentalität.



Geboren 1968 in Eggenburg/ Niederösterreich. Erste fotografische Versuche mit 16. Nach der Matura im Jahr 1986 Assistent von Erich Lessing. Praktika u.a. bei Magnum Photos (Paris) und Art Resource (New York). Reisen und Arbeitsaufenthalte in ganz Europa.
Erste Ausstellung im Rahmen der „blitzkontakte“. Diverse Beteiligungen an Fotoausstellungen in Wien.
Hauptsächliche Tätigkeitsfelder: Dokumentation/ Reportage, Architektur & Porträt
Arbeitet für verschiedene Medien, Kulturinstitutionen und Werbekunden.

www.vyhnalek.com
vyhnalek_kl